Hausordnung Sportlerheim

 

 

Ansprechpartner für die Vermietung: Christian Will

Für die Nutzung und Vermietung des Vereinsheimes wird folgende Ordnung aufgestellt:

 

 

1.Allgemeines:

Das Vereinsheim dient der Unterstützung der Aktivitäten des Vereins.

Es wurde umgebaut um den Abteilungen, Gruppen und Organen

des Vereins eine Bleibe zu geben.

Es soll die Kommunikation und den Informationsfluss unter den Mitgliedern fördern. Sie können dieses Vereinsheim nutzen, sofern eine anderweitige Belegung dem nicht

entgegen steht.

Die Nutzung durch den Verein hat Vorrang vor einer Vermietung.

In Zweifelsfragen entscheidet der Vorstand.

Alle Mitglieder und Nutzer sind verpflichtet mit dieser Einrichtung so umzugehen, dass wir auf viele Jahre hinaus Nutzen an ihr haben.

Wer nicht sorgfältig mit dem Vereinseigentum umgeht, kann Hausverbot erhalten.


Zuständig und verantwortlich für die Einhaltung der Hausordnung sind in erster Linie der Vorstand, die Trainer und die Betreuer.

Bei genehmigten Veranstaltungen sind die Durchführenden für die Einhaltung der Hausordnung verantwortlich.

 

Haftungsausschluss
Alle Personen auf der Sportanlage, sowie im Vereinsheim (Gaststätte, Kabinen,…) sind verpflichtet, auf ihr Eigentum zu achten. Der TuS Lingerhahn-Maisborn haftet nicht für den Verlust von Geld, Schmuck und anderer Wertgegenstände im gesamten Vereinsheim, die üblicherweise für den Sportbetrieb nicht erforderlich sind. Der TuS Lingerhahn-Maisborn ist auch nicht verpflichtet, für die Bewachung der Umkleidekabinen und sonstigen Räumlichkeiten auf der Sportanlage zu sorgen.

 

Ordnung
Beim Verlassen der Räume muss das Licht ausgeschaltet werden.
Das Rauchen im Vereinsheim ist nicht erlaubt.

Das Rauchen im Außenbereich (Terrasse) ist gestattet.

Damit die Sportanlage sauber bleibt, sind die dort aufgestellten Aschengefäße zu benutzen.
Es gilt das Jugendschutzgesetz.

Fußballplatz


Platzsperre
Ist ein Platz nicht bespielbar, so hat der Vorstand bzw. der Platzwart das Recht eine Platzsperre zu verhängen.

Diese Anordnung ist von allen Benutzern zu befolgen.
Gebot der Platzpflege
Die Trainer, Fußballmannschaften und sonstige Benützer sind aufgerufen, nach den Spielenden die Schäden an der Grasnarbe (Platzlöcher) wieder zu beseitigen. Für die Pflege des Sportplatzes ist der Vorstand verantwortlich.
Tore:
Die Nachwuchs-Tore sind nach Spielende vom Hauptspielplatz zu entfernen.

2.Sauberkeit:

Das Vereinsheim muss ordnungsgemäß verlassen werden.

Der jeweilige Nutzer hat die Reinigung der Tische und Stühle, der Theke, der Küche und des Zubehörs (Gläser, Geschirr etc.) zu bewirken, sowie den angefallenen Unrat (Papier, Speisereste etc.) zu beseitigen.

Der anfallende Müll ist mitzunehmen.

Wird das Sportlerheim nicht ordnungsgemäß verlassen, kann dies zum Ausschluss von der Nutzung führen. Evtl. entstehende Kosten sind von den Nutzern zu tragen.

 

Umkleidekabinen


Rauchverbot
In den ausgewiesenen Umkleide- und Duschbereichen besteht absolutes Rauchverbot.


Der Genuss und Verzehr von Lebensmitteln und Getränken ist im Kabinenbereich gestattet. Verschmutzungen sind umgehend in die dafür vorgesehenen Mülleimer (Recycling) zu beseitigen.

Die Kabinen sind nach dem Training und nach dem Spiel nicht mit Fußballschuhen zu betreten.
Die Kabinen sind nach jedem Training und Spiel sauber zu verlassen.

Der Trainer jeder Mannschaft (TuS oder Gast) ist verantwortlich für Sauberkeit zu sorgen.
Der Vorstand behält sich vor, bei nicht Einhaltung für Reinigungsarbeiten 30,-€ zu verlangen. 

Das Betreten der Duschräume ist ausschließlich mit Badelatschen oder barfuß gestattet.

 

Das Abspülen von Fußballschuhen in den Duschräumen bzw. das Abklopfen des Schmutzes von den Schuhen an den Wänden ist verboten.

 

Sportgeräte und Einrichtungsgegenstände sowie Wände dürfen nicht beschriftet, besprüht oder beschmutzt werden.

 

Die Umkleidekabinen einschließlich der Kabinen der Gastmannschaft -, Duschräume, Flure und WCs sind nach Beendigung des Trainings oder nach dem Spiel zu fegen, so dass die nachfolgenden Personen saubere Räumlichkeiten vorfinden.

Die Trainer/Übungsleiter haben darauf zu achten, dass die an die

Gastmannschaften bzw. Schiedsrichter ausgegebenen Kabinenschlüssel wieder zurückgegeben werden.

 

3.Inventar:

Zum Inventar des Sportlerheimes gehörende Gegenstände (Tische, Stühle, Kühlschränke, Musikanlagen, Gläser, Porzellan, Bestecke etc.) dürfen nicht außer Haus gebracht werden.

Ausnahmen genehmigt nur der Vorstand.

Die Nutzung der vereinseigenen Geräte ist für jedes Mitglied kostenlos.

Die Geräte sind sorgfältig zu behandeln. Bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden hat der Verursacher die Reparatur- bzw. Wiederbeschaffungskosten zu tragen.

 

4.Vermietung:

Das Vereinsheim kann an Gruppen, die nicht dem TuS 1920 Lingerhahn-Maisborn e.V. angehören, sowie an Vereine und Privatpersonen vermietet werden, wenn dies mit

den Grundsätzen des TuS 1920 Lingerhahn-Maisborn e.V.in Einklang steht.

In diesen Fällen wird ein Mietvertrag abgeschlossen.

Ein Beauftragter des Vereins ist hierfür zeichnungsberechtigt.

Bei mehreren gleichrangigen Bewerbern für einen Termin entscheidet das Los.

Vorrang genießen aktive Mitglieder.

Gruppen des TuS 1920 Lingerhahn-Maisborn e.V. steht das Vereinsheim für vereinsinterne

Veranstaltungen kostenlos zur Verfügung.

Öffentliche Veranstaltungen von Abteilungen oder Gruppen sind vom Vorstand zu genehmigen.

 

Privatpersonen, Vereine und vereinsfremde Gruppen zahlen zur Deckung der Kosten eine Nutzungsgebühr.

 

Vereinsmitglieder 60,00 €

Lingerhahner Vereine 60,00 €

Lingerhahner Bürger 90,00 €

Fremde 120,00 €

Endreinigung 30,00 €

Kaution 200,00 €

Nebenkosten 10,00 €

Müll muss vom Mieter entsorgt werden

 

Die Räumlichkeiten sind sauber bzw. besenrein zu hinterlassen

 

 

 

Eine Kaution in Höhe von 200 € wird festgesetzt, und muss bei Anmietung beim Verantwortlichen des Vereinsheimes hinterlegt werden.

 

Die Gruppe, oder der dem Vorstand oder der/dem Beauftragten zu benennende Verantwortliche, haftet für Ruhe und Ordnung in den überlassenen Räumen.

Sie/Er ist für alle Schäden voll verantwortlich die ursächlich im Zusammenhang mit der Nutzung entstehen.

Evtl. Saaldekorationen sind mit dem Verantwortlichen abzustimmen.

Für Beschädigungen durch das Anbringen und Entfernen von Dekoration haftet der Nutzer.

Der Nutzer ist zum Schadenersatz verpflichtet, falls er gegen Bestimmungen dieser Hausordnung verstößt.

Er haftet auch für Schäden, die seine Gäste verursacht haben.

 

 

5.Verzehr von Getränken und Speisen

Der Verein stellt Getränke, etc. zur Verfügung. Der Verkaufspreis wird vom Vorstand festgelegt. Getränke und verzehrte Speisen sind sofort zu bezahlen.

 

Bei Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmungen dieser Hausordnung kann die Weiterbenutzung der Räume s o f o r t untersagt werden, ohne dass von dem Benutzer/Mieter Regressansprüche geltend gemacht werden können.

 

 

Lingerhahn, August 2016 der Vorstand

 

 

< September 2017 Oktober 2017 November 2017 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Unsere Tanzgruppen

Die ersten Auftritte von unseren beiden Tanzgruppen in 2017 haben die Mädels bereits erfolgreich gemeistert.

Bilder von den Auftritten findet Ihr ab sofort in der Bildergalerie.

Kirmes Lingerhahn 2017

Der TuS Lingerhahn-Maisborn e.V. bedankt sich bei allen Helfern, Gästen und Freunden,

welche uns bei der Ausrichtung der diesjährigen, erfolgreichen Kirmes unterstützt haben.